Die UN-Millenniums-Kampagne

Foto der Marktplatzinstallation, UN-Ziele Unter dem Motto „No excuse – 2015“ informiert und mobilisiert eine internationale UN-Kampagne Bürgerinnen und Bürger. Auch in Deutschland soll eine bundesweite Kampagne auf unterschiedlichen Ebenen (Musik- und Theaterwettbewerbe, PR-Maßnahmen bei Großveranstaltungen, Ausstrahlung von Videoclips im Fernsehen, Präsentation der UN-Gates, etc.) die Menschen zum Engagement gegen weltweite Armut ermutigen und von Regierungen konkrete Maßnahmen zur Umsetzung der Millenniumserklärung einfordern.

Städte und Gemeinden werden immer wichtigere politische Akteure. Nicht zuletzt weil Städte weltweit in besonderer Weise von Armut und ihren Aus-wirkungen betroffen sind, müssen Lösungsansätze auf lokaler Ebene und in enger Abstimmung mit den Bürgerinnen und Bürgern entwickelt werden. Den Kommunen fällt damit eine Schlüsselrolle in der Umsetzung der Millenniumserklärung zu.

Die acht UN-Millenniumsziele - Bis zum Jahr 2015 extreme Armut bekämpfen

Mit der Millenniumserklärung verpflichteten sich alle UN-Mitgliedsstaaten im Jahr 2000 in New York in gegenseitiger Verantwortung alle Maßnahmen zu ergreifen, um bis 2015 die extreme Armut auf der Welt wirkungsvoll zu bekämpfen. Dazu wurden folgende acht Millenniumsziele (englisch: Millennium Development Goals, kurz MDGs) formuliert:

  1. Beseitigung der extremen Armut und des Hungers auf der Welt
  2. Bereitstellung der Grundschulbildung für alle Kinder
  3. Förderung der Gleichheit der Geschlechter und Stärkung der Rolle der Frauen
  4. Reduzierung der Kindersterblichkeit um zwei Drittel
  5. Reduzierung der Müttersterblichkeit um drei Viertel
  6. Erfolgreiche Bekämpfung von HIV/AIDS, Malaria und anderen Krankheiten
  7. Sicherung der ökologischen Nachhaltigkeit
  8. Aufbau einer globalen Partnerschaft für Entwicklung


Marktplatz Bremen
Foto der Marktplatzinstallation, UN-Ziele
Logo Millennium Goals

Acht Ziele.

Acht Tore.

Die UN-Millenniumskampagne


in BREMEN
transpix
transpix
transpix transpix
transpix transpix
Lachende Frauen
transpix
transpix


© Bremer Aktionsbündnis UN-Millenniumsziele | Zurück | nach oben